Vortragende

Hauptveranstaltung: „Der Brand-, Katastrophen- und Umweltschutz im neuen Jahrtausend“


Univ. Lektor OSR Dr. Otto Widetschek (Seminarleitung)

Präsident des Vereins Brandschutzforum Austria, Geschäftsführer der BFA Brandschutzforum Austria GmbH
Studium der Physik und Ausbildung zum Feuerwehroffizier bei der BF Wien. Branddirektor der Stadt Graz a. D., Universitätslektor für Brandschutz an der Karl-Franzens-Universität Graz. Ausbildungsleiter nach TRVB 117 O. Autor vieler Fachartikel, der Memoiren „Kassandra vom Dienst – aus dem Leben eines engagierten Feuerwehrmannes“ und der Fachbücher „Kleiner Gefahrguthelfer“ und „Große Gefahrguthelfer“, sowie des Lehrbuches „Die neue Taktik im Feuerweheinsatz“.

DI Irmgard Eder

Leiterin der Kompetenzstelle Brandschutz in der MA 37
Absolventin der Universität für Bodenkultur (Kulturtechnik und Wasserwirtschaft). 1989 Eintritt in den Magistrat der Stadt Wien als Sachverständige für baulichen Brand-, Wärme- und Schallschutz. 1996 bis 2001 Referentin (ab 1997 Stellvertreterin) in einem Bewilligungsdezernat der MA 37 – Baupolizei, seit 2001 Leiterin des Dezernates für baulichen Brand-, Wärme- und Schallschutz.
Seit 2013 Leiterin der Kompetenzstelle Brandschutz in der MA 37 – Baupolizei. Vertreterin des Landes Wien im Sachverständigenbeirat Bautechnische Richtlinien – Untergruppe 2 (Brandschutz) und 5 (Schallschutz) im OIB, stellvertretende Vorsitzende des ON-K 006 (Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen), umfassende Vortragstätigkeit.

DI Dr. Hannes Kern

Inhaber des Consulting Unternehmens IRIS
Studium Chemieingenieurwesen an der Technischen Universität Graz und Promotion an der Montanuniversität Leoben, Bereich Explosionsschutz. Über 10 Jahre wissenschaftliche Tätigkeit in Forschung und Lehre, Aufbau einer Forschungsgruppe für Prozess- und Anlagensicherheit, Entwicklung des postgradualen Universitätslehrgangs Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement und Leitung des sicherheitstechnischen Labors des Lehrstuhls für Thermoprozesstechnik.
Inhaber des Consulting Unternehmens IRIS – Industrial Risk and Safety Solutions und Vorstand der Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft. Seit 1998 aktiver freiwilliger Feuerwehrmann, Fachautor und Experte für die Bereiche Explosionsschutz, Industriebrandbekämpfung und CBRN-Gefahren. Seit 2019 Landessonderbeauftragter für Internationale Katastrophenhilfe im Landesfeuerwehrverband Steiermark.

DI Hans Starl

IBS Linz
Studium und Promotion an der Technischen Universität Graz – Bauingenieurwesen mit Vertiefung im konstruktiven Hochbau (Diplomarbeit: Naturkatastrophen – Definition und hochbautechnische Maßnahmen, um Schadenspotenziale an Bauwerken ausgelöst durch Hagel-, Sturm- und Schneestarkereignisse zu vermeiden)
Seit 2010 tätig im IBS Linz, Technischer Fachbereich Naturkatastrophenprävention, seit 2011 Betreuung des Projekts Hagelmaschine „HM I“ (in enger Kooperation mit der VKF und der Schweizer Elementarschutzstiftung) und Mitglied in der Fachkommission Elementarschutz Register (Stichwort Hagelregister). Mitglied im Normenausschuss des ONK 256 – Naturkatastrophenprävention, Fachexperte der VKF (Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen). Mitverfasser des Buches „Bauen und Naturgefahren“, Vortragender zum Thema „Naturgefahrensicheres Bauen“.

em. o.Univ. Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb

Emeritierte Universitätsprofessorin für Meteorologie und Klimatologie an der Universität für Bodenkultur.
Sie beschäftigt sich mit der Ausbreitung von Schadstoffen und Radioaktivität in der Atmosphäre, mit Klimawandel und mit Bildung für Nachhaltige Entwicklung, hält zahlreiche Vorträge um Bewusstsein für die großen Herausforderungen, vor denen wir stehen, zu schaffen und war auch in der Politikberatung tätig.

DI Dr. mont. Thomas Nigl

Montanuniversität Leoben
Masterstudium Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur Wien und Doktoratsstudium an der Montanuniversität Leoben. Nach verschiedenen beruflichen Stationen ab 2015 wissenschaftlicher Projektmitarbeiter und seit 2021 Arbeitsgruppenleiter „Future Waste und Abfallwirtschaft“ am Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben.

Spezialseminar 1: Digitalisierung in Brandschutz, Arbeitnehmerschutz und Objektsicherheit


Prof. (FH) Ing. Mag. Albert MM Pilger

BULME Graz-Gösting (Maschinenbau), Karl Franzens Universität Graz (BWL). Berufliche Laufbahn: 26 Jahre Honeywell Austria, 6 Jahre JCI Austria, seit 22 Jahren PFM (Leiter der FM Akademie in Graz und Senior Consultant der Pilger Facility Management GmbH in Graz). Lehrbeauftragter an nationalen und internationalen Universitäten und Fachhochschulen sowie Leiter der FM-Lehrgänge an der FM Akademie in Wien und in Graz. Vortragender bei nationalen und internationalen Seminaren und Kongressen sowie innerbetrieblichen Lehrgängen und Seminaren (z. B. ÖBB, Flughafen Wien, Erste Group, Parlamentsdirektion und viele andere). Seine Kernkompetenzen sind das Consulting zum Strategischen Facility Management, zum Operativen/Taktischen Facility Management und er ist Berater und Planer für Facility Services. Facilitäre Planungs- und Baubegleitung, Begleitung der Einführung von CAFM Systemen und FM – Audits.
Er war Gründungsmitglied und ehemaliger Präsident der FMA und der IFMA Austria, Mitglied des Board of Directors der IFMA mit Sitz in Houston, Texas (USA) und Chairman der EuroFM.

Walter Khom, MBA

Geschäftsführer der bit media e-solutions GmbH
Langjährige Berufstätigkeit in der Informationstechnologie und Erwachsenenbildung in Österreich, danach Studium Internationales Management an der California Lutheran University und seit 2010 Geschäftsführer der bit media e-solutions GmbH mit Sitz in Graz. Er beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit dem Thema digitale Aus- und Weiterbildung und dem Aufbau neuer Geschäftsfelder im Bereich der Digitalisierung.
Das Unternehmen bit media ist Teil der international tätigen eee group mit mehr als 150 MitarbeiterInnenn, und verfügt über ein umfassendes Portfolio im Bereich E-Learning für Unternehmen, sowie in der Digitalisierung von Schulen und Bildungseinrichtungen.
Als Full-Service-Provider bietet bit media E-Learning-Produkte zu den Themen IT, digitale Kompetenzen, Compliance, Health & Safety, sowie maßgeschneiderte digitale Lehr- und Lernlösungen an.

Harald Dunst

Geschäftsführer der PROVENTOR e-solutions GmbH
Langjährige Berufstätigkeit als Programmierer, Projektleiter und Software-Architekt in in unterschiedlichen Bereichen der PROVENTOR e-solutions GmbH mit Sitz in Graz, seit 2019 Geschäftsführer. Er beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit dem Thema digitale Aus- und Weiterbildung sowie Digitalisierung in der Sicherheit und hat konzeptionell das erste digitale Online-Brandschutzbuch im Jahr 2006 entworfen. Das Unternehmen PROVENTOR ist Teil der international tätigen eee group mit mehr als 150 MitarbeiterInnen, und verfügt über ein umfassendes Portfolio im Bereich E-Learning für Unternehmen und Managementlösungen im Bereich der Sicherheit, Bildung und Government. PROVENTOR entwickelt digitale Sicherheitslösungen in den Bereichen Brandschutz, IT-Sicherheit, Datenschutz sowie individuelle Sicherheits- und Wartungslösungen.

Dr. Hannes Kleindienst

Geschäftsführender Gesellschafter der GRID-IT GmbH
Nach dem Studium in München und Doktorat in Bern befasst er sich nun schon seit über zwanzig Jahren mit dem Potenzial und den Herausforderungen im Zusammenhang mit digitaler Dokumentation.
Seit 2009 entwickelt er mit THEMIS eine Software für die digitale Dokumentation und hat damit schon früh gezeigt, welche Möglichkeiten die Nutzung moderner Hilfsmittel dabei bietet. THEMIS wird in Deutschland von VdS Schadenverhütung vertrieben.
Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck und Referent für VdS Schadenverhütung, VBBD und andere.

Michael Meier, MSc

Strategisches safety & security Management im Bereich der kritischen Infrastruktur
Absolvent des FH Studiums integriertes Sicherheitsmanagement am FH Campus Wien. Umfassende Aus- und Weiterbildungen im safety & security Bereich. Langjähriger Betriebsfeuerwehrkommandant im Bereich der Abfallentsorgung. Seit 1998 Mitglied der freiwilligen Feuerwehr, Tätigkeiten im Katastrophenhilfsdienst und im Bezirksführungsstab. Erfahrungen im Aufbau von Sicherheitsmanagementsystemen. Ständiges Mitglied im Krisenstab von Wien Energie.

Ing. Peter Toncar

Siemens AG Österreich
Höhere Technische Lehranstalt Wien 4 – Elektrotechnik. Seit 1989 bei Siemens in den Bereichen Fire Safety und Security, sowie Gebäudetechnik. Seit 2014 Leitung Portfoliomanagement und Marketing Gebäudetechnik (Abteilung Smart Infrastructure - Regional Solutions and Services)

Ing. Wolfgang Rinner, MSc (Seminarleitung),

AVL Graz
HTL für Nachrichtentechnik in Graz, Security- and Safetymanagement an der Donau-Universität Krems. Sicherheitsfachkraft, Brandschutzbeauftragter und stv. Kommandant der BtF AVL Graz, Landesstellenleiter Steiermark des Verbandes Österreichischer Sicherheits-Experten (VÖSI). Vortragender beim Brandschutzforum Austria.

Spezialseminar 2: Streifzug durch den Betriebsbrandschutz


GF Harald Burgstaller

(Seminarleitung)
Vizepräsident des Vereins Brandschutzforum Austria, Geschäftsführer der BFA Brandschutzforum Austria GmbH
Sicherheits-, Brand- und Umweltschutzbeauftragter der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) - Landesstelle Steiermark, Sicherheitsfachkraft, Absolvent der Akademie der österreichischen Sozialversicherung, Mitglied des Verbandes Österreichischer Sicherheitsexperten, Zertifizierter Experte für Unternehmenssicherheit gemäß ÖNORM S 2400.

Mag. (FH) Ing. Josef Hofmeister

Vertriebsleiter Ost der din - Sicherheitstechnik GmbH & Co KG
Absolvent der HTL Hollabrunn (Steuerung und Regelungstechnik), FH Wien (Unternehmensführung und Management. Berufliche Stationen bei VALMET, VERAUT und EUROTHERM im Bereich der Prozess- und Regelungstechnik sowie bei ABB mit Gebäudeleittechnik und Notbeleuchtung. 1995 erstes Notlichtprojekt, 1997 mit im din „Start-up“ (Dietmar Nocker und 7 Mitarbeiter), seit 2020 Vertriebsleiter Ost mit 4 regionalen Teams und 32 Mitarbeitern.

Kevin Pauschitz

FIX Gebäudesicherheit + Service GmbH
Lehre zum Mechatroniker, Ausbildung im Schaltschrank- und Sondermaschinenbau. Verschiedene Berufliche Stationen in den Bereichen Sondermaschinen- und Prototypenbau, Fertigung von Förderbandanlagen, Projektleitung für Anlagenbau inkl. Inbetriebnahmen/Supervisor beim Kunden vor Ort in China. Servicemanager Industrie und Key Accounter IFS Manager bei ISS Facility Services GmbH. Seit 2020 Beratung und Verkauf bei FIX Gebäudesicherheit + Service GmbH

Êlvis Mihajlovic, MSc

Geschäftsführer WBF Wiedermann Brandschutz- & Feuerwehrtechnik GmbH
Absolvent des Universitätslehrgangs Brandschutz und des Studiums Fire Safety Management an der Donau-Universität Krems. Seit 2004 bei WBF Wiedermann Brandschutz & Feuerwehrtechnik GmbH in verschiedenen Funktionen tätig, seit 2019 Geschäftsführer. Gastvortragender bei verschiedenen Verbänden und Organisationen.

Ewald Stramsak

Inhaber der Firma NFS-Sicherheit
Lehre zum Nachrichtenelektroniker; verschiedene berufliche Stationen, darunter fast zwei Jahrzehnte bei einem österreichischen Hersteller für Brandmeldetechnik tätig (Montage und Inbetriebnahme von Brandmelde- und Halonlöschanlagen, Aufbau und Leitung der Kundendienstabteilung, Leitung der Montageabteilung, Vertriebstätigkeit bei Schlüsselkunden).
2006 Gründung von AVS-Alarmanlagen (Errichtung von Alarm- und Videosystemen), 2020 Gründung der Fa. NFS – Sicherheit (Vertrieb von Sicherheitstechnik „rund um die Tür“), als Vertriebspartner von GfS Hamburg (Stichwort Fluchttürsicherheit) für den österreichischen Markt verantwortlich.

Ing. Horst Turnowsky

Absolvent der HTBLA Hochbau Ortweinschule. Gerichtlich beeideter und allgemein zertifizierter Sachverständiger für Brandschutzwesen, Brand- und Explosionsursachenermittlung und Feuerpolizei.
Bis 2019 Sachverständiger der Landesstelle für Brandverhütung in Steiermark im Verwaltungs- und Gerichtsverfahren sowie Brandursachenermittlung. Publikationen in Fachliteratur, Mitwirkung in Richtlinienarbeit, Vortragstätigkeit (Karl-Franzens-Universität, Technische Universität Graz, Feuerwehr- und Zivilschutzschule, Brandschutzakademie Süd, Wifi Steiermark, Wifi Kärnten).

Ing. Gerhard Kraus

Projektleitung & QM - FK Brandschutzmanagement & Mechatronik GmbH
Absolvent der HTBLA Wien 10 – Fachrichtung Elektrotechnik. Langjährige Berufs-tätigkeit bei SIEMENS, VASEMA und FK Brandschutzmanagement & Mechatronik GmbH in den Branchen der Telekommunikation, Medien und IT. Die Tätigkeiten erstreckten sich über Programmierer, Projektleiter, Leitung F&E, Produktionsleiter, QM in unterschiedlichen Bereichen.

Spezialseminar 3: Gefahrstoffe im Betrieb


Bernhard Konrad (Seminarleitung)

Vorstandsmitglied im Verein Brandschutzforum Austria
Berufliche Stationen: KFZ Techniker (Salis & Braunstein, 1995 - 1999), Qualitätsauditor und Systemauditor (Magna Steyr, 1999 - 2005), Leitung Sicherheit und Brandschutz & Facility Management (Kastner & Öhler, 2005 – 2013; 2008 – 2013 Kommandant der BtF). Seit 2012 Eigentümer Firma Apollo122 Sicherheitstechnik, seit 2013 Facility Manager, Physical Security, EHS bei NXP Semiconductors Austria. Seit 1992 Mitglied der FF Judendorf-Straßengel (Kommandant 2007 – 2017), seit 2012 Abschnittsfeuerwehrkommandant BFVGU A6.

DI Dr. Helmut Stessel

Leitung der Chemikalieninspektion und REACH-Koordinator der Steiermark, Vertreter Österreichs im MSC der Europäischen Chemikalienagentur ECHA/Helsinki a. D.
Absolvent der HBLVA Wien XVII (Biochemie) und der TU Graz (Chemieingenieurwesen) mit Doktoratsstudium zum Thema Abwasserreinigung. Nach Stationen in der Bergbau- und Papierindustrie ab 1993 Aufbau der Chemikalieninspektion Steiermark beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Ländervertreter zur Einhaltung der CWK (Chemiewaffenkonvention), Sachverständiger im Chemiealarmdienst und beim Transport gefährlicher Güter (ADR), insbesondere Kontrollen und Ausnahmeregelungen. Langjährige Vortragstätigkeiten im In- und Ausland, Mitarbeit in zahlreichen nationalen und europäischen Projekten.

Univ.-Lektor OSR Dr. Otto Widetschek

Präsident des Vereins Brandschutzforum Austria, Geschäftsführer der BFA Brandschutzforum Austria GmbH
Studium der Physik und Ausbildung zum Feuerwehroffizier bei der BF Wien. Branddirektor der Stadt Graz a. D., Universitätslektor für Brandschutz an der Karl-Franzens-Universität Graz. Ausbildungsleiter nach TRVB 117 O. Autor vieler Fachartikel, der Memoiren „Kassandra vom Dienst – aus dem Leben eines engagierten Feuerwehr¬mannes“ und der Fachbücher „Kleiner Gefahrguthelfer“ und „Große Gefahrguthelfer“, sowie des Lehrbuches „Die neue Taktik im Feuerweheinsatz“.

DI Dr. Gernot Riesenhuber

Fachkundiges Organ für Chemie bei der AUVA
Studium der Technischen Chemie (Studienzweig Biochemie, Biotechnologie und Lebensmittelchemie) und Doktoratsstudium am Institut für Biochemie der Technischen Universität Graz als Projektmitarbeiter des österreichischen Genomforschungsprogramms GEN-AU. 2005 – 2007 Auf- und Ausbau der Isolierölanalytik beim größten österreichischen Elektrizitätsversorgungsunternehmen.
Seit 2007 Fachkundiges Organ für Chemie bei der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA), befasst im Arbeitnehmerschutz mit der Beratung von Betrieben. Durchführung von chemisch-analytischen Messungen am Arbeitsplatz, Schulungen und Vorträge zum Umgang mit gefährlichen Arbeitsstoffen, zur Chemikalienlagerung und zum Explosionsschutz. Mitglied im Arbeitskreis Arbeitssicherheit der ÖZEPA (Österreichische Vereinigung der Papier- und Zellstoffchemiker und -techniker), Vortragender beim BFA Brandschutzforum Austria GmbH und beim bfi Steiermark.